Freitag, 2. Dezember 2011

Amazon Warehouse Deals – So gut kann gebraucht sein!

Hat man jemals genug Geld für Gadgets? Nein, natürlich nicht. Wie kann man da Abhilfe schaffen? Meiner Meinung nach sehr gut mit den Amazon Warehouse Deals. Ich habe bei einigen Beiträgen hier im Blog schon öfters auf dieses Angebot von Amazon hingewiesen. Nachfolgend möchte ich euch ein paar Infos und Bilder zu gekauften Produkten vermitteln.

Wer verkauft?
Bei den “Amazon Warehouse Deals” handelt es sich um eine Art “Spin-off-Marketplace-Händler” von Amazon. Man kauft somit nicht direkt bei Amazon, sondern bei einem eigenständigen Händler. Man hat jedoch den gleichen Ansprechpartner, nämlich den Amazon-Kundenservice.

Was wird verkauft?
Es werden Versandrückläufer von Amazon auf Funktionstüchtigkeit geprüft und dann mit teilweise sehr hohen Abschlägen erneut verkauft. Die Geräte haben eventuell leichte Gebrauchsspuren. Der Zustand der Produkte wird beschrieben. Auf diesen Punkt werde ich nachher weiter eingehen.

Wie wird verkauft?
Eigentlich genau wie bei Amazon. Der Versand ist bei einem Bestellwert von mehr als 20 Euro kostenlos und man kann sogar Amazon-Gutscheine einlösen. Des Weiteren haben die Geräte “normale” Garantie. Die genauen Details zu Versandkosten findet ihr hier, detaillierte Infos zu Rücksendungen gibt es hier.

Wie ihr seht klingt gibt es eigentlich keinen Grund bei der nächsten Bestellung mal sein Glück bei den Warehouse Deals zu versuchen. Ich habe bisher meine Kamera Canon SX130 IS als auch zwei Samsung Galaxy S2 dort gekauft, jeweils im als “Gebraucht – Gut” beschriebenen Zustand.

Bisher sind mir drei verschiedene Arten von Zustandsbeschreibungen aufgefallen, nämlich:

  • Gebraucht – Wie neu
  • Gebraucht – Sehr gut
  • Gebraucht – Gut

Die Preisabschläge sind dementsprechend gestaffelt. Aber welchen Zustand sollte man wählen? Wie sind tatsächlich die Unterschiede? Grundsätzlich gelten für “Amazon Warehouse Deals” die gleichen Bestimmungen wie für jeden anderen Marketplace-Händler. Wers genau wissen will liest sich den “Leitfaden für Zustandsangaben” durch.

Aus eigener Erfahrung kann ich bisher sagen, dass sich die Zustandsbeschreibungen mehr oder weniger nur auf die Verpackung beziehen. Keins der bisher gekauften 3 Geräten wies einen Mangel auf, lediglich die Verpackung war mehr oder weniger unschön. Da gerade dieser Umstand sicherlich von Interesse ist möchte ich diese Aussage gerne mit ein paar Bildern unterstützen.

Hier sieht man, dass das Handy etwas lieblos eingepackt wurde:

Galaxy S2 Eins 05.11.2011 10-38-15

Galaxy S2 Eins 05.11.2011 10-38-30

Die Schutzfolie wurde wieder aufgeklebt, allerdings wurde wohl nicht darauf geachtet, dass die Folie bzw. das Display fusselfrei war:

Galaxy S2 Eins 05.11.2011 10-39-37

Der Akku war wohl bereits ausgepackt und wurde wohl im S2 benutzt:

Galaxy S2 Eins 05.11.2011 10-41-36

Die Kopfhörer sehen noch sehr “kunstvoll” verpackt aus, werden wohl noch nie ausgepackt worden sein:

Galaxy S2 Eins 05.11.2011 10-42-21

Auch auf der Rückseite wurde die Folie wieder aufgebracht:

Galaxy S2 Eins 05.11.2011 10-43-07

Nach Entfernung der Fussel ist das Display spiegelblank und kratzerfrei:

Galaxy S2 Eins 05.11.2011 10-45-55

Kein Makel ist erkennbar:

Galaxy S2 Eins 05.11.2011 10-46-27

Auch die Rückseite ist so makellos, dass sich der Autofokus der Kamera nicht entscheiden konnte worauf er sich scharf zu stellen hat:

Galaxy S2 Eins 05.11.2011 10-48-00

Galaxy S2 Eins 05.11.2011 10-48-31

Ein weiteres Galaxy S2 im Zustand “Gut” hatte auch eine etwas unschöne Verpackung:

Galaxy S2 zwei 15.11.2011 17-41-00

Aber auch hier ist der Rest tip top! Das Display spiegelt in diesem Fall nicht, da der Vorbesitzer eine richtige Schutzfolie aufgebracht und nicht wieder entfernt hatte. Um versteckte Kratzer auszuschließen habe ich die Folie vorsichtig entfernt. Es war kein Mangel erkennbar:

Galaxy S2 zwei 15.11.2011 17-42-57

Zubehör wurde wahrscheinlich nie ausgepackt:

Galaxy S2 zwei 15.11.2011 17-45-10

Die Geräte kosteten 330 € und sind meiner Meinung nach wie neu. Neuware kostete zu diesem Zeitpunkt bei Amazon 415 €.

Meiner Meinung nach kann man nicht wirklich was falsch machen. Probiert es aus, kauft bei “Amazon Warehouse Deals” und wenns wirklich mal nicht wie erwartet ist… Schickt es einfach zurück! Besser als bei eBay irgendjemandem ungesehen Geld zu überweisen!

Kommentare:

  1. Habe auch schon über Warehouse Deals bestellt und kann nur sagen: Dein Bericht und auch die gesammelten Erfahrungen stimmt mit Meiner überein. Da kann man den Einen oder Anderen Schnapp machen!

    AntwortenLöschen
  2. Hab auch schon mehrfach über Warehouse Deals gekauft und die Ware war stets einwandfrei. Die Verpackungen waren aber immer etwas mitgenommen ;-) Habe gerade wieder über Warehouse Deals gekauft, diesmal einen neuen TV mit Zustand "wie neu". Bin schon gespannt!

    AntwortenLöschen
  3. Für alle Fans der Amazon Warehouse Deals gibt es jetzt extra einen Blog http://www.warehousewurm.de/

    AntwortenLöschen
  4. Danke für den Artikel! Wenn Sie noch eine sichere Plattform für Investments einstellen möchten, dann empfehle Ich datenraum preisvergleich

    AntwortenLöschen