Sonntag, 31. Juli 2011

Falsche Darstellung von Samplern / Soundtracks / Alben in Google Music

Bei der Nutzung von Google Music habe ich mich stellenweise gewundert warum ein Sampler in der Albumansicht mehrmals auftaucht, jeweils als eigenständiges Album mit nur einem Track. Als erstes dachte ich mir, dass der ID3-Tag der Dateien falsch gepflegt war, das war augenscheinlich nicht der Fall.

Um zu verstehen warum dieser Fehler auftritt, muss man wissen an welchen Informationen Google Music ein Album erkennt. Genau da findet sich der springende Punkt, das Problem ist der “ALBUM ARTIST”:

File Info

Google Music fasst alle Musikdateien zu einem Album zusammen, wenn die Informationen unter ALBUM und ALBUM ARTIST gleich sind. Oftmals kommt es bei Samplern vor, dass jede Musikdatei in den Feldern ARTIST und ALBUM ARTIST jeweils die Information zum Interpreten des Liedes beinhaltet. Diese falsche Information muss dann beseitigt werden.

Im Feld ARTIST steht der Interpret des jeweiligen Liedes, unter ALBUM ARTIST muss bei Samplern “Verschiedene” oder “Diverse” eingegeben werden. Hierzu markiert man die betreffenden Dateien und wählt im Untermenü den Punkt “Edit info for selected songs”

Album View

Sobald man diese Information in den Dateien angepasst hat, erscheinen der Sampler oder Soundtrack wie gewünscht als ein einziges Album in der Übersicht.

1 Kommentar:

  1. Vielen Dank für diese Aufklärung, damit verstehe ich meine Musik-Bibliothek nun deutlich besser!

    AntwortenLöschen