Montag, 5. Juli 2010

Tragschrauber fliegen - Sollte man mal gemacht haben!

Am Wochenende bin ich bei bestem Wetter erstmalig Tragschrauber (auch Gyrocopter genannt) geflogen. Ok, eigentlich bin ich nur mitgeflogen, aber ein super Erlebnis war es allemal.

Dadurch hatte ich die Möglichkeit Emsdetten mal aus einer anderen Perspektive zu sehen. "Stationiert" ist der Tragschrauber allerdings am Flughafen Rheine-Eschendorf. Aber da kann man ja noch gut hinkommen.

So sah das gute Stück von vorne aus:


und so von hinten:


das Cockpit:


Nach dem ersten doch etwas ungewohnten Minuten war das mulmige Gefühl verschwunden und man traute sich auch mal "etwas genauer" hinzuschauen. Zu Beginn vermisst man nämlich erstmal die "schützende Tür". Schließlich sitzt man in dem Teil wie auf nem Roller, mehr Gefühl von Freiheit geht in der Luft wohl nur beim Fallschirmspringen.

Hier der Blick über Emsdetten:


Die Emsdettener Innenstadt (mit Rathaus, Marktplatz und Parkdeck):


Das ist das Emsdettener Venn (wusste garnicht dass das so rechteckig ist):


Unsere schöne Ems:


War schon eine richtig feine Sache. Das war bestimmt nicht das letzte Mal. Eine halbe Stunde kostet derzeit 85 Euro. Das kann man sich mal gönnen! Genauer erkundigen kann man sich bei der Flugschule Lompa.

Jetzt muss ich erstmal fleißig googeln wieviel ich für einen Flugschein investieren muss... :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen